Kopierer Leasing
Geld gespart durch Miete statt Kauf

Flyer für das Restaurant

Restaurant Flyer sind bis heute unabdingbar für ein erfolgreiches Offline Marketing. In einem zielgruppenorientierten Flyer steckt das Potenzial, Ihr Lokal groß zu vermarkten. Allerdings müssen Sie für eine erfolgreiche Flyer Kampagne einige Faustregeln beachten – wir zeigen Ihnen welche.

Flyer für das Restaurant

Warum sind Flyer für das Lokal noch angesagt?

Flyer sind ein altbewährtes Mittel, um in der Gastronomie auf sich aufmerksam zu machen. Doch taugt Printwerbung in unserem digitalen Zeitalter noch oder sind Flyer längst überholt? Tatsächlich punkten gedruckte Handzettel auch heute noch. Dank ihrer praktischen Größe sind sie prädestiniert dafür, Informationen schnell zu übermitteln. Kaum ein Werbemittel ist so preiswert und zielgerichtet wie der Flyer.

Wann lohnen sich Flyer?

Speziell für Selbstständige und junge Gastro-Betriebe sind Flyer eine bedeutende Werbemaßnahme. Sie sind kostengünstig und einfach in der Anschaffung und eignen sich somit für jegliche Unternehmensform und -größe. Eine erfolgreiche Flyerwerbung erhöht Ihren Kundenstamm und Ihre Einnahmen gleichermaßen. Wählen Sie den Einsatz von Werbeflyern bewusst, um unnötige Ausgaben zu vermeiden. Besondere Anlässe eignen sich hervorragend, um potenzielle Gäste auf Ihr Lokal aufmerksam zu machen: die Neueröffnung Ihres Gastro-Unternehmens, eine brandneue Speisekarte oder die Umgestaltung Ihrer Website. Ebenso sind Veranstaltungen wie ein Jubiläum, ein Sommerfest oder regelmäßige Events bestens geeignet für Ihren nächsten Flyer. Besonders beliebt sind Rabattaktionen und Gutscheine ? Sie schaffen einen zusätzlichen Kaufanreiz bei Ihren Kunden.

Tipps um Flyer zu verteilen

Damit Ihre Flyer nicht an die falsche Adresse geraten, lohnt sich vorab eine Markt- und Zielgruppenanalyse. Sicherlich haben Sie sich bereits bei dem Erstellen Ihres Businessplans mit Ihrer Zielgruppe auseinandergesetzt. Ansonsten grenzen Sie diese Zielgruppe vor dem Verteilen Ihres neuen Flyers weiter ein. Veranstalten Sie beispielsweise einen Familienbrunch zu Ostern, richtet sich Ihre Kampagne gezielt an Familien. Überlegen Sie im nächsten Schritt, wo und wann Sie Ihre Zielgruppe erreichen.

Eine Einkaufsstraße mit Läden und einer Vielzahl an Passanten.

Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen sind ideal für das Verteilen von Flyern. Achten Sie hierfür auf geeignete Verteiler, denn sie sind der Erstkontakt zu Ihren Kunden. Ein Verteiler sollte sympathisch sein und Ihre Werbebotschaft kompetent vermitteln. Dazu ist ein gepflegtes Äußeres und ein gewisses Know-how über Ihr Lokal unerlässlich. Vermitteln Sie Ihren Flyer-Verteilern vorab, welche Kundschaft Ihren Laden besucht. So vermeiden Sie Streuverluste und sprechen gezielt Ihre Zielgruppe an.

Legen Sie Ihre Restaurant Flyer zusätzlich an Kanälen aus, die zum Profil Ihrer Zielgruppe passen. Oftmals kommen Apotheken, Supermärkte, Bäckereien oder angrenzende Geschäfte infrage. Je nach Zielgruppe lohnt sich das Auslegen in Jugendzentren, Altersheimen oder Vereinen. Um ein größeres Event zu bewerben, legen Sie Ihre Werbeflyer ebenfalls bei der Gemeinde bzw. Stadt oder in angesagten Veranstaltungsorten aus. Solange Sie sich vorher die Genehmigung einholen, eröffnen sich viele kostenlose Orte für Ihre Werbung.

Gleichzeitig sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie Ihre Flyer direkt zustellen. Ob als Einwurf in Briefkästen oder als kostenpflichtige Beilage in Zeitschriften – Briefkasten-Werbung wird immer noch gelesen. Informieren Sie sich vorher über die Regelungen in Ihrer Stadt. Werbung darf dem Anwohner zum Beispiel nie aufgedrängt werden – beachten Sie daher die „keine Werbung“-Schilder auf Briefkästen.

Richtlinien zum Gestalten Ihres Flyers

Der Flyer ist womöglich das Erste, was ein Kunde von Ihnen sieht. Umso entscheidender ist ein ansprechendes Design, ein hochwertiger Druck und ein gelungener Text. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe angemessen an, um im Erstkontakt zu überzeugen. Zuallererst sollten Sie das visuelle Konzept Ihres Werbeflyers festlegen. Nutzen Sie klare Trennungen zwischen Text, Bildern und Ihrem Logo. Verpacken Sie alle wichtigen Informationen übersichtlich und überladen Sie die einzelnen Seiten nicht. Alle wichtigen Informationen müssen vorhanden sein – orientieren Sie sich hierfür an den sogenannten „W-Fragen“:

  • Wer? – Gastgeber oder Lokalität
  • Was? – ein Rabattcode, ein Event, eine neue Speisekarte
  • Wann? – Zeitpunkt oder Zeitspanne
  • Wie? – vorgegebener Dresscode, bestimmte Altersgruppe
  • Wo? – Ort Ihres Lokals
  • (Optional) Warum? – Neueröffnung, Jubiläum, saisonales Event

Professionelle Fotografien von Ihrem Lokal, Ihren Speisen oder Ihrem Team runden den Gesamtlook ab. Lassen Sie sich von optisch ansprechenden Werbeflyern aus dem Internet inspirieren und holen Sie sich Feedback für Ihren Entwurf ein.

Die Corporate Identity

Verlieren Sie bei all den Designideen und -vorschlägen nicht Ihre Corporate Identity (CI) aus den Augen. Damit ist das Erscheinungsbild Ihres Lokals gemeint, die Identität Ihrer Marke. Halten Sie sich an die festgelegten Farben und Schriftarten Ihres Gastro-Betriebs. Bei dem Erstellen Ihres Flyers darf auch das Logo nicht fehlen. Dieses muss freigestellt und gut lesbar sein. Benutzen Sie Symbole wie eine selbstgestaltete Kaffeetasse oder das Kleeblatt aus Ihrem Firmenlogo, damit Ihre Kunden Sie wiedererkennen. Ihr Restaurant besitzt ein Alleinstellungsmerkmal wie exklusive Öffnungszeiten, eine Spezialsoße oder eine betreute Kinderecke? Nutzen Sie Ihre Vorteile, um auf sich aufmerksam zu machen!

Ihre Zielgruppe festlegen

Ein Flyer richtet sich speziell an eine Zielgruppe – eine Feinheit, die Sie unbedingt beachten sollten! Deswegen ist es entscheidend, Ihre Zielgruppe präzise zu definieren. Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Botschaft Ihr Flyer übermitteln soll. Laden Sie beispielsweise zu einer Ladies-Night ein oder planen Sie ein Fußball-Event? Wird Ihr Familien-Betrieb 50 Jahre alt und veranstaltet eine Neueröffnung, die besonders jüngere Kunden anlocken soll? Planen Sie akribisch, wen Sie erreichen wollen. Jede Zielgruppe hat Ihren eigenen Tagesrhythmus sowie Vorlieben und Abneigungen. Passen Sie Ihre Informationen an Herkunft und Alter, Familienstand und Lebensstil an. Gestalten Sie Ihr Angebot so attraktiv wie möglich. Desto besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, umso mehr Kundschaft generiert Ihr Flyer. Denken Sie dabei immer an die richtige Ansprache – Jugendliche, Senioren und Geschäftsleute haben Ihren eigenen Jargon.

Verknüpfung von Print- und Online Werbung anhand eines QR Codes

Ihr Flyer für das Restaurant soll nicht nur Offline-Kunden ansprechen? Erstellen Sie einen personalisierten QR Code, um Print- und Online Werbung zu verbinden. QR Codes wirken einladend und modern, damit eignen Sie sich für die meisten Zielgruppen. QR Code Generatoren wie www.qrcode-generator.de bieten Codes zu fast jedem Werbezweck an: Social Media-QR Codes für Facebook, Twitter und Co., Event-QR Codes für Ihre Veranstaltungen und Coupon-QR Codes für Angebote und Gutscheine. Durch ein einfaches Einscannen am Smartphone gelangen Ihre Gäste zu neuen Speisen, dem Online-Gewinnspiel oder Ihrer überarbeiteten Website. Somit steigern Sie Ihre Social Media-Reichweite und gewinnen neue Follower. Zudem bauen Sie den Kontakt zu Ihren Kunden aus – vom Flyer zur Website bis in Ihr Lokal.

Restaurant Flyer erstellen

Oftmals ist es am sinnvollsten, den Werbeflyer in externe Hände zu geben. Während Grafik-Agenturen meist teuer sind, überzeugen Crowdsourcing Portale durch vielfältige Entwürfe, geringe Kosten und einfaches Handling. Bei diesen Portalen wie www.99designs.de tummeln sich unterschiedlichste Grafik-Designer.

Ein Screenshot der 99designs Website, auf denen die verschiedenen Grafik-Designer ihr Portfolio präsen?ieren.
Screenshot Website 99designs

Beantragen Sie einen Flyer, erhalten Sie wie bei einem Wettbewerb mehrere unverbindliche Design-Vorschläge. Letztendlich zahlen Sie nur für den ausgewählten Favoriten. Crowdsourcing ist ein praktisches und schnelles Konzept, ohne Agentur oder Designfähigkeiten einen hochwertigen Flyer zu erhalten. Online-Bezahlung und vertrauliche Inhalte runden das Ganze ab – Ihr Design wird nicht vorab veröffentlicht, sondern diskret behandelt.

Mit welchen Tools erstellen Sie eigenständig Flyer?

Für jeden, der selbst über professionelle Grafik-Kenntnisse verfügt, bieten sich Online-Tools für die eigene Flyer-Erstellung an. Auf Seiten wie www.online-druck.biz finden Sie einen Flyer-Designer mit einer übersichtlichen Bedienung und unterschiedlichen Formaten, Schriftarten und Einstellungsmöglichkeiten. Wählen Sie zuerst ein leeres Projekt aus oder öffnen Sie einfach eine Vorlage aus dem Gastro-Bereich. Im nächsten Schritt bietet das Menü eine Vielzahl an Formen, Farbpaletten und Gestaltungselementen an.

Ein Screenshot der online-druck.biz Website.
Screenshot Website online-druck.biz

Kreieren Sie Ihren Flyer individuell und bestimmen Sie Druck, Haptik und Qualität nach Ihren Vorstellungen. Bei der Selbstgestaltung sparen Sie zwar das Geld für einen externen Designer, erzeugen jedoch einen höheren Zeitaufwand. Das eigenständige Entwerfen von Flyern ist nur dann zu empfehlen, wenn Sie über fortgeschrittene Designfähigkeiten verfügen. Ansonsten empfiehlt es sich stets, die Flyer-Entwicklung einem Profi zu überlassen!

Flyer online drucken

Sollten Sie einen fertig designten Flyer drucken, lohnt sich in jedem Fall eine Online-Druckerei. Im Gegensatz zu den ortsansässigen Druckereien bietet der Online-Service einige Vorteile: Vergleichen Sie einfacher und gezielter die Anbieter, sehen Sie Nutzer-Bewertungen ein und sparen sich mühsame Fußwege. Online-Druckereien glänzen durch schnellen Versand, ein breites Angebot und sind meist kostengünstiger. Auf Vergleichsportalen wie www.vergleich.org finden Sie den passenden Druck-Anbieter für Ihren Flyer. Preis, Qualität und Leistung sind übersichtlich gegenübergestellt. Umso gehobener und anspruchsvoller Ihre Zielgruppe, desto entscheidender ist ein hochwertiger Druck.

Fazit

Flyer sind in der Gastronomie nach wie vor ein wichtiges und handfestes Werbemittel. Besonders die einfache Herstellung und der geringe Kostenfaktor heben den Flyer hervor. Suchen Sie sich gezielt Ihre Werbe-Zielgruppe heraus. Richten Sie die Flyer-Verteilung und -Auslage nach den Tagesabläufen und Vorlieben Ihrer Kundschaft aus. Eine anspruchsvolle Gestaltung sind das A und O der Flyerwerbung. Wenden Sie sich an Online-Anbieter für ein gelungenes Flyer-Design. Eigens erstellte QR Codes werten Ihren Flyer auf und verbinden den Print- und Onlinebereich. Ob mit einem Online-Tool, durch einen Externen oder in Grafik-Programmen erstellt – sparen Sie bei dem Druck nicht an der Qualität Ihrer Flyer. Bestellen Sie bei einem geeigneten Anbieter. In kürzester Zeit steht Ihre optimale Flyer-Kampagne in den Startlöchern. Mit nur etwas Vorab-Planung vermeiden Sie Streuverluste und sprechen Ihre Zielgruppe bestmöglich an. In Flyer-Werbung steckt großes Potenzial – nutzen Sie es geschickt und steigern Sie schnell und einfach Ihren Gewinn!