Kopierer Leasing
Geld gespart durch Miete statt Kauf

„Der Preis sollte nicht das alleinige Kriterium sein“

Wenn Klein- und Mittelständische Unternehmen auf der Suche nach neuen Druck- und Kopierlösungen sind, sind ihnen meist zwei Dinge wichtig: Die Suche sollte schnell gehen und die Neuanschaffung möglichst Kosten einsparen. Florian Stützlein, Teamleitung Vertrieb der Digital-Direkt GmbH, weiß jedoch: Der Preis sollte keineswegs das alleinige Kriterium sein. Im Interview mit kopierermiete.de berichtet er, vor welchen Problemen KMUs stehen und welchen Weg sie gehen sollten, um ein speziell zugeschnittenes Angebot zu erhalten.

„Der Preis sollte nicht das alleinige Kriterium sein“
Florian Stützlein, Teamleitung Vertrieb der Digital-Direkt GmbH

Florian Stützlein

Bei der Digital-Direkt GmbH arbeitet Florian Stützlein in der Funktion als Teamleitung Vertrieb. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Barbing-Unterheising und agiert deutschlandweit als Dienstleistungsunternehmen für Druck- und Kopierlösungen.

Kopierermiete.de: Wofür steht die Digital-Direkt GmbH und an wen richtet sich das Angebot?

Florian Stützlein: Wir sind ein herstellerunabhängiger Makler. Das bedeutet, dass wir nicht an einen einzelnen Hersteller gebunden oder diesem verpflichtet sind. Wir suchen für unsere Kunden aus dem großen Portfolio an Druckern, Kopierer und Scannern die Systeme heraus, die zum Kunden passen. Daher geht es bei unserem Angebot auch nicht darum, welche Größe ein Unternehmen hat oder in welcher Branche dieses tätig ist. Es gibt für jedes Unternehmen einen Lösungsweg. Daher sind sowohl klein- als auch mittelständige Unternehmen unsere Kunden, ebenso wie international agierende Konzerne.

Kopierermiete.de: Was ist Ihnen im Kontakt mit den Kunden besonders wichtig?

Florian Stützlein: In den Gesprächen ist uns wichtig, dass der Kunde sich Zeit nimmt. Auch wenn er eine Anfrage im Internet gestellt hatte und daher oftmals auf der Suche nach einer schnellen Lösung ist, ist es für uns wichtig zu erfahren, wie der Kunde arbeitet. Nur so können wir ihm auch speziell auf ihn zugeschnittene Lösungsvorschläge erarbeiten. Mit unserer Hilfe spart sich der Kunde die Zeit für eine genaue Marktsondierung und erhält schnell einen Überblick. Im nächsten Schritt muss er sich dann aber doch kurzfristig damit beschäftigen.

Kopierermiete.de: Vor welchen Problemen stehen KMU, wenn sie sich an Sie wenden?

Florian Stützlein: Das sind oftmals ganz unterschiedliche Ausgangspositionen und damit auch Probleme bei den Firmen. Ein Teil der Kunden ist bei den Geräten auf dem technologischen Stand von haushaltsüblichen Geräten. Diese Kunden sind nun auf der Suche nach einer professionellen Lösung. Andere Kunden haben nach und nach die vorhandene Technik erweitert und ergänzt. Diese stellen dann plötzlich fest, dass sie nun von viel zu vielen unterschiedlichen Ansprechpartnern Rechnungen erhalten und mit diesen kommunizieren müssen. Der Herstellermarkt bei Druckern und Kopierer ist für „Nichtkenner“ quasi undurchschaubar. Oftmals kennen die Interessenten große Hersteller wie beispielsweise HP und haben der Einfachheit halber immer auf diese zurückgegriffen. Wir als die Experten kennen den Herstellermarkt dagegen bestens und können unseren Kunden auch im Office-Bereich namhaften Hersteller wie beispielsweise Ricoh, OKI oder auch Xerox vorschlagen.

Uns ist es wichtig zu erfahren, wie der Kunde arbeitet.

Florian Stützlein, Digital-Direkt GmbH

Kopierermiete.de: Gibt es noch eine weitere Gruppe von Interessenten, die auf die Beratung durch Ihr Unternehmen zurückgreifen?

Florian Stützlein: Ja. Oftmals kommen auch Unternehmen auf uns zu, die einen laufenden Leasing- oder Mietvertrag für ihre Kopierer und Drucker haben. Diese wollen dann ihren bestehenden Vertrag überprüfen lassen und aktuelle Konditionen vergleichen. Aber auch bei einem zusätzlichem Bedarf und einer Ausweitung von Serviceleistungen kommen Firmen auf uns zu und nutzen unsere Beratung.

Kopierermiete.de: Welche Fehler können Unternehmen bei der Suche nach einem neuen Drucksystem machen?

Florian Stützlein: Der größte Fehler ist sicherlich, wenn die Verantwortlichen den Preis als das alleinige Kriterium heranziehen. Oftmals ist es doch so, dass die Sekretärin beauftragt wird, verschiedene Angebote für neue Drucker, Kopierer und Scanner einzuholen. Diese legt sie ihrem Chef vor mit dem Hinweis: „Bei diesem Angebot ist der Drucker 25 Euro günstiger.“ Und nach dem Motto „Dieser druckt auch nur“ entscheidet man sich dann für das billigste Angebot. Dabei gibt es bei den Drucker und Kopierern frappierende Unterschiede. Wir wollen daher unseren Kunden eine Lösung anbieten, die diesen weiterhilft. Denn leider ist es oftmals so, dass sich innerhalb der Firma oder des Konzerns zu wenig mit dem Thema auseinandergesetzt wird und ist später dann absolut nicht glücklich mit den neuen Geräten. Und das wollen wir verhindern.

Kopierermiete.de: Die beliebten Multifunktionsgeräte sind also nicht immer die beste Wahl?

Florian Stützlein: Nein, keineswegs. Multifunktionsgeräte sollten immer dann in Betracht gezogen werden, wenn die gesamte Technik an einem Ort verfügbar sein soll. In diesen Fällen sind Multifunktionsgeräte die beste Wahl, da sie Strom und Platz sparen. Werden dagegen Drucker, Kopierer und Scanner mit unterschiedlichen Eigenschaften an unterschiedlichen Orten benötigt, sind Multifunktionsgeräte nicht immer ratsam. Eine pauschale Empfehlung ist dies jedoch nicht. Auch hier kommt es auf die Anforderungen des Kunden an, was ihm wichtig ist.

Kopierermiete.de: Mit welchen Kosten müssen Unternehmen rechnen, wenn ein neuer Drucker gesucht wird?

Florian Stützlein: Die Kosten für neue Drucker und Kopierer sind von vielen Faktoren abhängig. Der Bedarf des Kunden spielt hier eine wichtige Rolle. Für ein individuelles Angebot sollten Kunden daher wissen, was und wieviel gedruckt wird. Nur schwarz-weiß oder auch in Farbe? Welche Formate sollen verfügbar sein? Werden ein, zwei, drei oder sogar vier Papierfächer benötigt? Sie sehen, es gibt ein sehr großes Produktportfolio. Wichtig ist, dass der Kunde das bekommt, das am besten auf seine Bedürfnisse passt.

Kopierermiete.de: Welche Vorteile bietet die Miete oder das Leasing der Drucker für KMU?

Florian Stützlein: Grundsätzlich ist das Leasing für viele Firmen attraktiv. Es bietet zum Beispiel steuerliche Vorteile. Aber das ist nicht der alleinige Grund. Viele Unternehmen bevorzugen das Leasing, da sie dadurch fix kalkulierbare Kosten haben. Und nach vier bis fünf Jahren tauschen sie die Geräte einfach aus und sind wieder auf dem neuesten Stand der Technik. Bei uns fragen etwa 95 Prozent der Kunden nach Leasing-Angeboten für Drucker und Kopierer. Und selbst wenn sich die Anforderungen des Kunden im Laufe der Zeit ändern, ist das auch kein Problem. Wir bei der Digital-Direkt GmbH sind so flexibel, dass wir auf ändernde Bedürfnisse eingehen können. Neugründungen haben oftmals das Problem der Liquidität. Selbst in diesen Fällen finden wir eine für den Kunden zufriedenstellende Lösung. Im Zusammenhang mit der Miete oder dem Leasing der Geräte fragen Kunden oftmals auch nach einem Full-Service. Dieser ist unabhängig von der eigentlichen Miete oder dem Leasing. Auch Unternehmen, die sich dafür entscheiden, einen Drucker oder Kopierer zu kaufen, können über uns eine Wartung in Anspruch nehmen.

Kopierermiete.de: Was verbirgt sich konkret hinter Full-Service? Welche Leistungen bietet Ihr Unternehmen an?

Florian Stützlein: Unternehmen, die bei uns nach einem Full-Service fragen, wünschen sich in der Regel ein „Rundum-Sorglos-Paket“. Sie wollen sich um nichts, was in Zusammenhang mit Druckern, Kopierern, Scannern oder auch Faxgeräten steht, kümmern müssen. Dazu gehört auch der Austausch von Verschleißteilen oder die Reparatur der Geräte. Eigentlich alles exklusive Strom und Papier. Zu den Kosten für solch einen Service kann ich keine pauschale Antwort geben. Diese hängen immer auch vom Druckvolumen ab.

Kopierermiete.de: Welche Veränderungen gab es in den letzten Jahren auf dem Druckermarkt hinsichtlich der Technik?

Florian Stützlein: Viele Verbesserungen gab es in den letzten Jahren zum einen was die Druckqualität angeht. Zum anderen betrafen die Veränderungen die Bedienung der Geräte. Bei der Gestaltung der Benutzeroberflächen wird verstärkt darauf geachtet, dass die Nutzer schnell und ohne große Probleme damit zurecht kommen. Mit den neuen Geräten wollen die Hersteller den Arbeitsalltag erleichtern und die Arbeitsabläufe verschnellern. Einen riesen Sprung gab es in letzter Zeit auch im Bezug auf die verwendete Software. Hier haben die Hersteller ebenfalls viele Verbesserungen vorgenommen und zusätzliche Feature eingeführt. Ein besonderes Augenmerk im Bezug auf die Technik haben die Hersteller in jüngster Zeit auf die Aspekte Strom und Umweltverträglichkeit gelegt. Hier wird immer mehr das Ziel verfolgt, Drucker und Kopierer mit einem besonders geringe Stromverbrauch zu produzieren. Und auch bei den Tonern arbeiten die Hersteller an Verbesserungen und einer Reduzierung der Emissionen.

Kopierermiete.de: Die Idee des papierlosen Büros wird seit Jahren immer wieder diskutiert. Wie beurteilen Sie diese Vision?

Florian Stützlein: Als die Idee des papierlosen Büros zum ersten Mal aufkam, ging schon ein Ruck durch die Branche und bei manch einem sicherlich auch ein Schreck. Meine Erfahrung ist jedoch, dass, seitdem in den Büros bewusster gedruckt wird, mehr gedruckt wird. Zwar werden Daten zentral gespeichert, aber jeder druckt eben mal schnell das vor Ort benötigte Dokument aus. In unserer Branche müssen wir uns daher keine Angst um die Zukunft machen. Berufsgruppen wie beispielsweise Rechtsanwälte oder auch Steuerberater sind auf das Drucken von Akten und Dokumenten angewiesen. Und auch wenn immer mehr digitalisiert wird, für uns bedeutet dies eigentlich nur, dass die Lösungsfindung für unsere Kunden eine andere ist. Anstatt eines Druckers werden Hochleistungsscanner in der Folge benötigt werden. Ich halte das papierlose Büro grundsätzlich für machbar, jedoch nicht auf absehbare Zeit. In einzelnen Branchen wie dem Online-Handel wird es sich vielleicht schneller durchsetzen. In anderen jedoch wie dem Gericht, ist man an das gedruckte Papier gebunden. Und dann wird es auch immer die Menschen geben, die einfach Haptiker sind und grundsätzlich lieber ein Stück Papier in der Hand haben als auf einem Monitor zu lesen.

Kopierermiete.de: Das Thema Nachhaltigkeit wird in Unternehmen immer präsenter und wichtiger. Welche Einfluss hat dies auf ihre Arbeit?

Florian Stützlein: Natürlich können wir auch auf diesen Wunsch der Kunden eingehen. Es gibt Geräte, die einen besonders geringen Stromverbrauch nachweisen können. Auch auf besonders niedrige Werte hinsichtlich der Toneremissionen kann ein Augenmerk gelegt werden. Gerade in Büros bei denen das oder die Geräte nahe am Arbeitsplatz stehen, spielt natürlich der Geräuschpegel eine Rolle. Daher haben wir für diesen Einsatz besonders geeignete Geräte, die nur wenig Lärm verursachen. Viele Hersteller legen besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und lassen Ihre Geräte dahingehend auch zertifizieren. Zudem stellen sie auch zum Beispiel einen kostenlosen Rückversand der leeren Verbrauchsmaterialien zur Verfügung. Auch wir legen besonderen Wert auf diesen Punkt und berücksichtigen diesen bei der Geräteauswahl.